Das Projekt

Was ist eine Aue? Welche Funktionen und besonderen Eigenschaften haben Bach- und Flussauen? Wie hat der Mensch die Auen verändert und wie kann wieder mehr Naturnähe erreicht werden? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigt sich  das Projekt "Auen leben", welches von der Vereinigung Deutscher Gewässerschutz e.V. gemeinsam mit mehreren Umweltbildungseinrichtungen in verschiedenen Flussgebieten in Deutschland als regionale Kooperationspartner initiiert wurde. 

„Auen leben“ möchte die Auen mit ihren vielfältigen Funktionen in das Bewusstsein rücken. Es soll deutlich machen, dass naturnahe Auen und ökologisch intakte Gewässer unabdingbar zusammengehören - eine Tatsache, die angesichts stark vom Menschen überformter Gewässerauen wenig bewusst ist.

Ziel des Projekts ist, das Thema "Auen" bundesweit stärker in der Umweltbildung zu verankern und langfristig wirksame Projektbeiträge und Aktivitäten zu initiieren.

Wer kann sich im Projekt engagieren?

Zielgruppen sind:

  • Erwachsene
  • Kinder im Grundschulalter
  • Kinder und Jugendliche der Altersstufen 10 - 16 Jahre

Das Projekt richtet sich einerseits an Lehrerinnen und Lehrer verschiedener Schulstufen sowie  Multiplikatoren in der Umweltbildung, aber auch direkt an Schülerinnen und Schüler, die vor Ort Auen erkunden möchten.