Bisherige Ergebnisse

Eine Gegenüberstellung der ursprünglichen Ziele mit dem aktuellen Stand soll den Grad der Zielerreichung dokumentieren:

 

  • Seiteneinengungen (150 Tonnen Steine)  

Phase 1:  60m                    erreicht

Phase 2: 100m                   erreicht, Ostseite ist nachzuarbeiten

Phase 3: 100m                   teilweise zu 80% erreicht, Ostteil unvollständig

  • Absturz beseitigen                                    

erreicht, Absturz ersetzt durch Sohlgleite

  • Steinbänke anlegen                                  

erreicht, drei Laichgründe angelegt

  • Prallwände mit Steinen befestigen           

erreicht am Ostufer im Bereich bebauter Grundstücke

  •  Totholzfallen anlegen

erreicht an mehreren Stellen,Wirkung auch als Strömungslenker

  • Kartierung des bearbeiteten Teilstücks

- biologische Güte:  (Indikatortierchen, Saprobienindexsystem), regelmäßige Stichproben durchgeführt, Ergebnis: Klasse 2 mäßig belastet

- chemische Güte:  Einzelmessung mit prof. Messgeräten der komunalen Kläranlage, keine notwendige Aktion        

- Struktur: Kartierung durchgeführt, Bachgrund stark versandet, Ufer stark erodiert, kaum Erlenbestand, Westufer stark überdüngt  -> Brennnesselplage, breiter Uferbereich liegt brach, Ostufer ist Weideland mit Viehbestand, keine Uferandzone

  • Laterale und vertikale Vermessung                                

auf ca. 340m laseroptisch mit Tachymeter und Nivellier, Genauigkeit letzlich im Dezimeterbereich, georeferenziert auf Deutsche Grundkarte

  • Dokumentation aus Kartierung                                

Erlenbestand auf Karte eingezeichnet, dreidimensionales Geländemodell für o.g. Teilstück erstellt, Fischzählung auf 340m via Elektrobefischung durchgeführt. Ergebnis: Keine Jungfische, nur adulte Forellen, Aale, später kamen Neunaugen dazu.

  • Präsentation der Ergebnisse                                     

erreicht, s. Abschnitt Öffentlichkeitsarbeit

  • Dokumentation                                                          

erreicht, halbjährliche detallierte Zwischenberichte an die Michael Otto Stiftung, Karten, Fotos, Protokolle, Präsentationsordner

  • Erlenbepflanzung                                                       

nicht erreicht, Warten auf Ende der Arbeiten mit Großgeräten wie Radlader etc.

  • Anlage einer Viehtränke                                          

erreicht am Ostufer für eine Pferdeweise

  • Rücksetzen des Weidezaunes

nicht erreicht, Warten auf Ende der Arbeiten mit Großgeräten wie Radlader

 

Die ursprünglichen Ziele wurden im wesentlichen erreicht.

 

 

 

 

Ergebnisse aus der Sicht der Jugendbetreuer

Die Resultate in den folgenden Kategorien werden als erfolgreich bewertet.     

                                     

  • Öffentlichkeitsarbeit                   

Über 200 Beiträge in allen Medien mit dem Glanzlicht je einer TV-Reportage in „Hallo Niedersachsen“ N3 und "ZDF Umwelt" mit Volker Angres. Die Vergabe der MUNA 2007 von DBU und ZDF in der Kategorie "Kommunikation" an die Bachpaten bestätigt diese Einschätzung.

 

  • Multiplikatorwirkung                  

Positive Aufnahme und Begeisterung der Medien (s.o.), Jugendlicher, Einwohner, Politik ,Verwaltung und natürlich „Feuerwehr“. Andere lokale Jugend- und Erwachsenengruppen folgen mit eigenen Projekten.

 

  • Wertevermittlung                        

Demokratische Grundwerte und „Für-einander-dasein“ sind wesentliche Ziele der Jugendfeuerwehr. Naturschutz- und Umweltgrundsätze haben wir seit Ende 2002 in der praktischen Arbeit am Patenkind „BACH“ vielen Jugendlichen vermittelt. Einige davon sind mittlerweile aktive Feuerwehrleute in den Einsatzabteilungen.

 

  • Praktische Umsetzung                

Teilnehmer der Niedersächsischen Naturschutzakademie bewerten das Projekt als positives, nachahmenswertes  Beispiel der praktischen Umsetzung der europäischen WRRL. Deswegen erfolgte eine Aufnahme in den Katalog der Beispiele praktischer Umsetzungen bei der „Grünen Liga“ Berlin. Im Europäischen Ideenwettbewerb "Unsere Gewässer" wird die Idee der Jugendfeuerwehr als Beitrag des Quartals 1-2007 bewertet.