Beitrag des Gymnasiums Fallersleben, Wolfsburg

Strukturgütebewertung

Um die Struktur eines Gewässers bewerten zu können, muss man sich zuerst die Frage stellen, wie stark das Gewässer und sein Umfeld vom Menschen verändert wurden.

Im Fall des Auenabschnittes der Mühlenriede, den wir betrachten, handelt es sich um einen renaturierten Bachbereich.

Wir untersuchten nun unter anderem den Verlauf, die Uferstruktur und die Sohle der Mühlenriede, sowie  das Verhältnis von Tiefe zu Breite des Flusses, um dann eine Bewertung der Strukturgüte vornehmen zu können.