Beitrag der Projektgruppe Klasse 7bG der Gerhart-Hauptmann-Schule Griesheim

Die Rheinauen am Beispiel des Naturschutzgebietes Kühkopf-Knoblochsaue

Inhaltverzeichnis des Beitrags

1.    Einleitung
1.1. Wer sind wir?
1.2. Warum haben wir uns mit dem Thema beschäftigt?
2.    Die Rheinauen   > Auszug
2.1. Die Entstehung
2.2. Die Rheinbegradigung
3.    Das Naturschutzgebiet Kühkopf – Knoblochsaue   > Auszug
3.1. Die Entstehung
3.2. Die Rheinbegradigung am Kühkopf
3.3. Die Bedeutung
4.    Das Besondere der Aue   > Auszug
4.1. Überschwemmungen von Flussauen
4.2. Die Anpassung der Flora und Fauna in Flussauen  
4.3. Auenböden:  
5.    Land- und Forstwirtschaft     > Auszug
5.1. In der Aue allgemein  
5.2. Im NSG Kühkopf- Knoblochsaue  
5.3. Landwirtschaft in der Aue: Arbeiten im Naturschutzgebiet   
6.    Die Vegetation der Auen  
6.1. Die Moose  
6.2. Die Farne   
6.3. Kräuter in Auen   
6.4. Bäume und Sträucher  
7.    Die Tierwelt der Auen  
7.1. Die Libellen  
7.2. Die Amphibien  
7.3. Die Reptilien   
7.4. Die Vögel   
7.4.1. Die Greifvögel   
7.4.2. Zugvögel   
7.4.3. Singvögel   
7.5.4. Wasservögel   
7.6. Säugetiere in der Auenlandschaft   
7.6.1. Die Marder (Baum- und Steinmarder, Hermelin, Fischotter)   
7.6.2.  Der Biber   
7.6.3. Der Fuchs   
7.6.4. Wildschwein   
7.6.5. Das Reh   
8.    Schlussbemerkung   
9.    Quellenverzeichnis   
Fachbücher / Lexika   
Internetseiten  
Sonstiges